TDK-Lambda Newsroom

100 Watt-Netzteile auf 2 x 4 inch Fläche mit Industrie- und Medizinzulassung (Klasse I + II) und 75 Watt Nennleistung bei 85°C

veröffentlicht : 26 Oct 2018

Eine neue Einbaunetzteilreihe mit 100W Nennausgangsleistung für Industrie- und Medizinanwendungen auch bei höheren Temperaturen bringt die TDK Corporation (TSE 6762) auf den Markt: Bei 85°C und einem Luftstrom von nur 1 m/s liefert die neue Serie TDK-Lambda CUS100ME immer noch 75W Ausgangsleistung, und bei Kontaktkühlung steht noch bei 70°C die volle Ausgangsleistung zur Verfügung. Zu den Zielmärkten zählen u.a. Medizinprodukte für Krankenhäuser und häusliche Pflege sowie Produkte für Medizin, Zahnmedizin, Test- und Messwesen, Rundfunk und Industrie.

Der Einzelausgang der CUS100ME-Netzteile liefert 12, 15, 18, 24, 28, 36 oder 48 V Nennspannung; auf Anfrage sind auch andere Spannungen verfügbar. Die Netzteile arbeiten eingangsseitig mit 85-264VAC bei 47-63Hz, bei Bedarf auch bis 440Hz. Der Wirkungsgrad von bis zu 94% übertrifft den mindestens geforderten Durchschnittswert von 87% deutlich, und der Leerlaufverbrauch liegt bei unter 0,5W.

Die Netzteile sind in vier verschiedenen Bauformen erhältlich und sowohl für Anwendungen der Schutzklasse I als auch II ausgelegt. Die Open-Frame-Version des CUS100ME misst 50,8x101,6x31,5 mm (BxLxH), die Version im U-Chassis 61x116x38,5mm und die Version mit Abdeckung 64x116x39,7mm; die vierte Variante verfügt über eine Metall-Basisplatte und ist 34,2mm hoch. Die Versionen mit U-Chassis oder Metallplatte erlauben Kontaktkühlung und damit eine hohe Ausgangsleistung auch noch bei sehr hohen Temperaturen. Apropos hoch: die maximale Höhe für Betrieb, Transport und Lagerung beträgt ungewöhnlich hohe 5000m und trägt damit ebenfalls dem breiten Einsatzspektrum der Reihe Rechnung.

Wie die Geschwisterreihen mit 30, 60 und 150W hat auch das CUS100ME eine Isolationsspannung von 4000VAC (2xMoPP) zwischen Ein- und Ausgang sowie jeweils 1500VAC (1xMoPP) zwischen Eingang und Masse bzw. Ausgang und Masse und eignet sich damit sowohl für B- wie für BF-Anwendungen im Medizinbereich (Patienten­kontakt). Der Erdableitstrom liegt unter 250µA und der Berührungsstrom unter 100µA.

Die Netzteile haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN/ES60601‑1, IEC/EN/UL60950‑1, entsprechen zudem auch IEC61010‑1 und tragen das CE-Zeichen gemäß den Niederspannungs-, EMV- und RoHS2-Richtlinien. Eine Variante gemäß EN60335-1 (Haushaltsgerätenorm) ist auf Anfrage ebenfalls lieferbar. Die EMV entspricht EN55011-B und EN55032-B (leitungsgebundene und abgestrahlte Störaussendung), EN61000‑3‑2 (Oberwellen) sowie IEC60601‑1‑2, Ausgabe 4, und IEC61000‑4 (Störimmunität).
 

PAGE TOP